Shortcuts

    Kriminalität in Nice

    An der Südostküste Frankreichs gelegen, Nice ist ein beliebtes Reiseziel im Mittelmeerraum und zieht jedes Jahr rund 4 Millionen Besucher an. Der Touristenboom hat die Infrastruktur der Stadt angekurbelt, ihren Flughafen zum drittgrößten des Landes gemacht und ihre Hotelbranche zum zweitgrößten in Frankreich katapultiert.

    Crime in Nice - nice french riviera best beaches 1

    Obwohl die Stadt in puncto Sicherheit einen recht guten Ruf genießt, ist es wichtig, wachsam zu bleiben. Kriminalität ist nicht nur ein nächtliches Problem; es passiert rund um die Uhr. Jährlich werden etwa 33.000 Straftaten gemeldet, die von geringfügigen Diebstählen bis hin zu schwerwiegenderen Straftaten reichen. Egal, ob Sie am helllichten Tag unterwegs sind oder die Nachtszene der Stadt erkunden, es lohnt sich, wachsam zu bleiben.

    Kriminalität in Nice - Kriminalität an der französischen Riviera 1

    In Bezug auf Schusswaffen ist Nice relativ ruhig, insbesondere angesichts der milden Waffengesetze in Frankreich. Auch wenn das Land im Vergleich zu anderen europäischen Ländern beim zivilen Waffenbesitz einen Spitzenplatz einnimmt, liegen die Waffenkriminalität in Nice am unteren Ende.

    Abschließend noch etwas zum Nachtleben der Stadt: Prostitution wird bei Sonnenuntergang besonders deutlich auf der Hauptpromenade „Promenade des Anglais“ und im westlichen Teil von Nice sichtbar. Für Touristen stellt dies zwar keine direkte Bedrohung dar, doch sind diese Gebiete Brennpunkte für andere Arten von Kriminalität. Wenn Sie sich also nach Einbruch der Dunkelheit in diesen Vierteln aufhalten, wird dringend davon abgeraten, alleine zu Fuß zu gehen.

    Die Kenntnis der örtlichen Notrufnummern kann lebensrettend sein. In Frankreich ist die allgemeine Notrufnummer 112. Für die Polizei ist sie 17; medizinische Hilfe, 15; und Feuer, 18.

    Straßendiebstahl

    Wie in den meisten Städten in ganz Europa ist Kleinkriminalität auch in Nice keine Seltenheit. Taschendiebe operieren in der ganzen Stadt und haben es in der Regel auf beliebte Touristenziele abgesehen. Es ist bekannt, dass Diebe auf Rollern herumfahren, um nah genug heranzukommen und Ihre Tasche, Ihr iPhone oder Ihre Uhr zu stehlen.

    Taschendiebe arbeiten selten alleine und wenden oft die „Crush“-Technik an, bei der ein Mitglied in einer überfüllten Umgebung gegen Sie „crusht“, während ein anderes Mitglied der Bande nach Ihren Sachen greift. Achten Sie beim Tragen von Taschen/Geldbörsen darauf, diese quer über dem Körper zu tragen.

    Es ist bekannt, dass organisierte Diebe ihre Opfer aus sicherer Entfernung verfolgen, bevor sie ihre Tasche schnappen und sich auf einem nicht registrierten Roller davonmachen. Das Ziel dieser Art von Verbrechen ist es, das Opfer unvorbereitet zu erwischen, und normalerweise schnappen sie sich Ihre Tasche oder Ihren Schmuck und verschwinden innerhalb von Sekunden.

    Autotür greifen

    Nice ist auch für eine andere Art von Straßenraub berüchtigt, bekannt als Vol à la Portere, oder der Autotürgreifer. Dies geschieht normalerweise an Ampeln oder auf einem Parkplatz und beinhaltet, dass die Autotür des Opfers gewaltsam geöffnet und seine Wertsachen entwendet werden. Touristen in Mietwagen sind oft das Ziel dieser Art von Kriminalität. Einmal hatte sogar der örtliche Bürgermeister einen versuchten „vol a la portere“, als er auf der Promenade geparkt war!

    Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und der fehlenden Parkmöglichkeiten ist es nicht ratsam, in der Umgebung von Nice herumzufahren. jedoch, wenn Sie sind Seien Sie beim Fahren in der Gegend von Nice besonders vorsichtig, wenn Sie Ihr Fahrzeug anhalten, insbesondere an roten Ampeln. Es ist bekannt, dass Diebe mit einem Roller neben Ihrem Fahrzeug anhielten und alle ausgestellten Gegenstände stahlen (das passierte sogar dem Bürgermeister von Nice); Daher empfiehlt es sich, alle persönlichen Gegenstände außer Sichtweite zu halten und die Türen stets verschlossen zu halten.

    Diebstahl in öffentlichen Verkehrsmitteln

    Gegen Ende eines Abends können Bahnhöfe zum Brennpunkt der Kriminalität werden; Insbesondere die Westseite der Stadt (Nice – Cannes – Marseille) ist für ihren schlechten Ruf bekannt. Viele Bahnhöfe sind unbesetzt und nach etwa 22 Uhr oft leer, sodass Alleinreisende besonders gefährdet sind.

    Taschendiebe sind in Straßenbahnen/Zügen und in touristischen Gebieten sehr aktiv. Sie agieren in Gruppen und bieten Ihnen normalerweise an, Ihnen beim Ticketkauf zu helfen, Sie abzulenken und dann zu nehmen, was sie können.

    Hier ein Tipp eines Lesers: „Wenn jemand zu Ihnen kommt, um Ihnen zu helfen, insbesondere junge Mädchen, sind sie überhaupt nicht freundlich – ich bin gerade in Nice im Urlaub und einer von ihnen hat mir angeboten, mir beim Kauf meines Zugtickets zu helfen vom automatischen Zugverteiler am Bahnhof. Sie nahm meine Kreditkarte aus meiner Tasche, als ich in den Zug stieg, und innerhalb von 5 Minuten versuchten sie, 300 € an einem Bankautomaten abzuheben.“

    Die Straßenbahnlinie zum Flughafen Nice ist zu einer Brutstätte für Taschendiebe geworden, vor allem für Reisende. Lokale Nachrichten berichten, dass es nicht ungewöhnlich ist, dass Touristen am Flughafen nicht nur persönliche Gegenstände vermissen, sondern besorgniserregenderweise auch ihre Pässe vermissen. Ebenso bieten der Bahnhof und überfüllte Züge ideale Umgebungen für Taschendiebstähle. Egal, ob Sie kommen oder gehen, es ist wichtig, ein wachsames Auge auf Ihre Sachen zu haben.

    Neuestes Update

    Nach Angaben des französischen Innenministeriums ist die Zahl der in den Alpes-Maritimes begangenen Straftaten von 2021 bis 2022 um 28 % gestiegen.

    Erfahren Sie mehr

    Schauen Sie sich unsere an Expertentipps zur Vermeidung von Kriminalität an der französischen Riviera, und erfahren Sie mehr Vergasungen und Wohnungseinbrüche.

    Hier ist eine detaillierte Kriminalitätsanalyse, aufgeschlüsselt nach Städten:

    • Marseille: Die Kriminalitätsrate ist über 5-mal höher als in jeder anderen Stadt in Frankreich, insbesondere die Mordrate.
    • Korsika: Die höchste Mordrate in Westeuropa.

    Der Inhalt ist rechtlich geschützt.

    Haben Sie einen Tipp? E-Mail an [email protected]

    SucheArchivieren
    X
    ar العربيةzh-CN 简体中文nl Nederlandsen Englishfr Françaisde Deutschit Italianopt Portuguêsru Русскийes Español